Freitag, 12. Januar 2018

Tschüß 2017, willkommen 2018! Mein Kreativ-Jahresrückblick

Liebe Kreative!


Die Zeit vor Silvester und die ersten Tage des neuen Jahres sind für mich immer eine Zeit, um in mich zu gehen, über das Getane zu reflektieren und über das Neue zu philosophieren. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen überschwänglich, aber es ist tatsächlich für mich wie ein Gefühl damals als Kind: voller Erwartung und Spannung vor dem Geburtstag oder Weihnachten. War ich auch artig ;-), was werde ich bekommen :-) ? 

2017 ist für mich persönlich unheimlich viel passiert. Ich bin so überaus glücklich, dass sich mein Traum, ein Buch zu schreiben, erfüllt hat. 

Mein erstes Buch 'Stoff und Farbe' zum Thema Stoffgestaltung und Taschennähen, erschienen September 2017 im  Christophorus Verlag



Und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen, weil ich nämlich bevor das erste Buch überhaupt auf dem Markt erschienen ist, gleich mit dem zweiten begonnen habe. Ich war sehr glücklich über die Möglichkeit, gleich weitermachen zu können. Und wahrscheinlich könnt Ihr Euch jetzt auch vorstellen, woran ich gerade aktuell im Hintergrund arbeite… wenn man erst mal im Flow ist … :-) Aber immer der Reihe nach. Wer mir auf Instagram folgt, der hat es vielleicht schon gesehen. Dort findet Ihr auch fast täglich eine aktuelle Nachricht von mir. Auf dem Blog ist es leider im letzten Jahr aufgrund der vielen Schreibarbeiten, auch für verschiedene Zeitschriften (aber dazu gleich mehr) sehr ruhig gewesen, was mir sehr leid tut. Ich liebe meinen Blog. Durch ihn habe ich Euch gefunden und durch ihn hat sich im Laufe der Jahre eine schöne Sammlung von Nähprojekten aufgebaut. Deshalb möchte ich auch endlich heute hier von meinem neuesten Werk berichten. 
Es heißt: Easy marmorieren  und erscheint im Februar 2018 im Christophorus Verlag.





Und darum gehts:

Jedes Teil ein Einzelstück! Marmorieren war noch nie so schick! Die bewährte Technik, die schlichten Oberflächen atemberaubende Muster verpasst, wird nun mit Trendfarben stylish interpretiert. Ein ausführlicher Grundkurs mit Tipps und Tricks zum Marmorieren aller Oberflächen sorgt dafür, dass fast jedes Material in Farbe gebadet werden kann. Von edlen Kaffeetassen im Aquarell-Look über kunterbuntes Salatbesteck aus Holz, leuchtenden Kissen aus Stoff, und und und… Diese 20 trendigen Ideen sorgen dafür, dass bald kein Material mehr vor dem Farbbad sicher ist. Farbenfrohe Deko – mit Liebe selbstgemacht!
Im Neuheiten Katalog des Christophorus Verlages findet Ihr noch mehr Infos über mein neues Buch:

2017 habe ich auch das erste Mal ein Probenähen organisiert. Für mein Handtaschen-Schnittmuster 'Louanne' haben sich fünf wunderbare Damen bereit erklärt, sich an die Nähmaschine zu setzen und die Tasche zu nähen. Dabei sind ganz wundervolle Werke entstanden! 
Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr wieder schaffen werde, ein Probenähen zu veranstalten. Genug entworfene Taschen hätte ich, nur die liebe Zeit, die benötigt wird, die Idee in ein ebook umzusetzen, fehlt leider immer am Anfang und Ende des Tages und dazwischen sowieso! Denn ich habe ja noch zwei kleine wundervolle Söhne, die mich stetig und gern auf Trapp halten. Sie inspirieren mich aber auch immer wieder für neue Nähprojekte, wie beispielsweise zu meinem letzten eBook, einer Patchwork-Bettschlange mit passendem Kissen.






Einen Artikel über die Bettschlange findet Ihr auch in der aktuellen Ausgabe der babymaschenmode des OZ Verlags!

Und dann durfte ich noch mehrere Schnittmuster für Sabrina Nähen vom OZ Verlag entwerfen, was mir großen Spaß gemacht hat. Einige davon erscheinen erst dieses Jahr, die anderen könnt Ihr hier sehen. Im Weihnachtsheft gibt es nicht nur die Anleitung für die Geschenkekissen, sondern auch eine tolle Anleitung für einen knallroten Shopper mit Goldstern!



Anleitung für einen violetten Weekender in der SaN23/17



Und ich war das erste Mal bei einer Blogtour dabei und zwar bei lieben Michaela von Müllerin Art, das war eine echte Freude in einer Gruppe so viel geballter Kreativfrauenpower dabei zu sein. Klick mal hier, dann siehst Du die Ergebnisse zu meinen Nacharbeitungen aus dem Müllerinbuch.


Jetzt bleibt mir nur noch, mich für Eure Treue zu bedanken oder falls Ihr hier neu seid, Euch auf meinem Blog herzlich willkommen zu heißen! Ich hoffe, dass Ihr bald wieder reinschaut. Ich freue mich auf viele neue Projekte! Eure Vanessa 








Sonntag, 22. Oktober 2017

Stoffgestaltungs-Spielereien am Wochenende

Liebe Kreative!

Momentan ist bei uns unheimlich viel los, viel Arbeit, viel Kinderbetreuung wegen der Ferien, viel Umzugspackerei und die unendlichen Dinge des Alttags und Haushalts. Alles will nicht so recht zusammenpassen und muss dennoch erledigt werden. Damit mein Gehirn dabei nicht völlig abdreht und auch mal entspannen kann, habe ich mir am Samstag einfach mal die noch nicht eingepackten Pinsel und Stoffmalfarben geschnappt. Bei einem Spaziergang um den See hatte ich vor einigen Tagen Roteichenblätter gesammelt und gepresst. So was mache ich öfter mal, man kann ja  nie wissen, wann mal wieder Lust auf Stoffdruck hat, nicht wahr ;-) ?

Also, hier eine kleine Bildergeschichte, was ich probiert habe:
Ich wollte eigentlich so wie Dagmar, von develloppa einen schönen Herbstdruck machen. Sie hat ihre Drucke zu ganz wundervollen Täschchen vernäht. Das Resultat meines Versuches kann ich Euch hier schon verraten: erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ;-)

Mein Ausgangsmaterial
Zunächst habe ich den Baumwollstoff aquarellic mit Blau eingepinselt:


Dann habe ich gedruckt mit Stofffarbe, Blättern und Linolrolle.


Das war das Ergebnis, so lala, wie ich finde. Irgendwie hatte ich es mir ausdrucksstarker gewünscht. Die anderen Kringel, die zu sehen sind, stammen übrigens von der Plastikdecke darunter.


Die Blätter waren mir irgendwie nicht genug, deshalb habe ich den Stoff mit violetten Sprenkeln bespritzt. Das Ergebnis hat mich dann irgendwie noch unzufriedener gemacht. Also ging es weiter.

Zunächst habe ich das Tuch der Länge nach gefaltet.


und verschnürt und dann in ein Farbbad aus Wasser und Metallicstoffmalfarbe für 20min getaucht.


Das Ergebnis fand ich immer noch zu langweilig. Deshalb habe ich den Stoff noch mal der Breite nach gefaltet und in ein türkisfarbenes Farbbad gelegt.


Nun war das Ergebnis endlich ansprechend. Hier die Fotos. Bleiben nur noch zwei Fragen: 1. was ich daraus nähe – eine Tasche, ein Kissen, hat irgendjemand eine andere Idee? Und die wichtigste Frage: Wann werde ich dazu kommen, aus dem schönen neuen Stoff etwas zu nähen ;-)?








Freitag, 20. Oktober 2017

Siebdruck und eine Kulturtasche mit Anleitung

Liebe Kreative!

Ich habe es bestimmt schon einige Male auf meinem Blog oder bei Instagram geschrieben: Ich liebe Siebruck. Eine tolle Möglichkeit, Stoffe und Papiere individuell und präzise zu produzieren und vor allem genauso wieder zu reproduzieren.

Den ersten Siebdruckkurs habe ich bei Frohstoff in Hamburg gemacht. In ihrem Keller unter dem Ladengeschäft habe ich mit anderen Kursteilnehmern ein Wochenende lang wie verrückt gedruckt.
Unsere Siebe haben die Damen von Frohstoff mit uns zusammen belichtet, das war sehr spannend.


Bei der Motivwahl 2013 war ich noch etwas unsicher. Ich hatte sie selbst am Computer entworfen, heute würde ich sicherlich etwas anderes wählen ;-) Das sind die fertigen Siebe.

Und dann konnte losgedruckt werden. Das Motiv, das nicht an der Reihe ist, wird angeklebt.
Neon Pink, gemischt mit Gold. Kleine Anmerkung der Redaktion ;-): Inzwischen lasse ich die Finger von Gold, damit habe ich mir schon ein Sieb, sagen wir mal, kaputt gemacht, weil die Sieblochgröße zu gering für das zähflüssige Gold war und hinterher war das Sieb verklebt. Aber in diesem Fall war alles gut gegangen.

Ein Testdruck mit drei verschiedenen Farbtönen gemischt.


Beutel nur in Pink


Diese bedruckte Baumwolltasche hatte ich noch mit Borte und Futter veredelt.


Inzwischen drucke ich eigenständig im Jenisch Park Atelier. Super Atmosphäre mit viel Raum für Kreativität!


Das sind die Ergebnisse zu diesem Sieb. Was mir so gefällt ist, dass man je nach Stoffgrundfarbe und Siebdruckfarbe aus ein- und demselben Motiv ganz unterschiedliche Werke zaubern kann!


Auf Baumwolle:


Immer noch dasselbe Sieb, dieses Mal aber mit Snappap und als Stern ausgeschnitten und appliziert.

Auf Kunstleder:

Auf Canvas:




Und hier ein anderes Sieb in unterschiedlichen Ausführungen:
















Und zu guter letzt eine Zusatzinfo: Ich habe auch mal zu Hause, sozusagen im Keller gedruckt. Ich kann es aber nicht wirklich empfehlen, da das Reinigen des Siebes eine echte Schweinerei ist :-) und das Säubern der Badewanne und umliegenden Wände hinterher wirklich viel Arbeit macht.


Aber es gibt zum Glück auch Siebe, die klein sind, das Belichten günstig und die perfekt für Einsteiger geeignet sind und das sind beispielsweise die Siebe von Jeromin Shop.
In meinem Beitrag für die Bunte Bücher Blogtour hatte ich Euch schon mal das Sieb dazu gezeigt:


Hier ist ein Ergebnis auf Stoff dazu:



So und hier kommt noch die versprochene kostenlose Anleitung für eine Kulturtasche mit Innenfächern, die ich auch mit einem gesiebdruckten Stoff genäht habe.
Die Anleitung wurde hier veröffentlicht. Viel Spaß beim Nachnähen!
Vorderseite der Kulturtasche


Rückseite der Kulturtasche




Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow