Sonntag, 11. Januar 2015

Kleine Stoff-Werkzeugkiste als Utensilo


Und schon gehts weiter zum Thema Ordnung 2015! Ich habe mir nämlich vorgenommen, dass dieses Jahr alles unkomplizierter sein soll. Dazu gehört natürlich auch, dass alles seinen Platz hat und nicht durch die Gegend fliegt. Wer Kleinkinder hat, weiß wovon ich spreche ;-) Also, brauchen wir mehr Schachteln, Utensilos, Aufräumkörbe und Kisten. Kann man kaufen, muss man aber nicht :-)
Neulich hat dann eine alte Werkzeugkiste meinen Weg gekreuzt. Und schon war eine neue Idee für eine neue Körbchenform zur Sammlung von Kleinteilen geboren. Es sollte nämlich diesmal kein typisch rundes oder rechteckiges Utensilo werden.
Meine Inspirationsquelle: eine Werkzeugkiste aus Holz – tolle Form, finde ich!

Utensilo in Anlehnung an die Form einer alten Werkzeugkiste
Da ich dieses Jahr auch wieder mit dem Häkeln angefangen habe (Stricken kann ich leider nicht, steht aber auch auf meiner Liste), sollte es eine Aufbewahrungsmöglichkeit werden, die auch Fächer hat.  Verschenkt habe ich dieses Körbchenmodell übrigens auch an zwei meiner ältesten Freundinnen, die ich mittlerweile, ich mags kaum aussprechen, 25 Jahre kenne. Die beiden wollten das Körbchen fürs Bad und die Küche verwenden. Auch sehr schöne Ideen!
Dieses Mal habe ich beim Entwerfen und Nähen des Korbmodells keinerlei Unterteilungen im Inneren gemacht, wie bei meiner Schneidertasche, sondern habe außen vorne und hinten je drei Fächer eingearbeitet.
Zuschnitte fürs Stoffkörbchen

Und, wie habe ich es gemacht? Ganz einfach! Ich habe für die Seitenteile so eine Art Häuschen gezeichnet. Davon braucht man pro Körbchen vier Stück für vorne und hinten und innen und außen. Die Höhe der Seitenteile ergibt sich aus der Höhe der "Häuschenseiten". Die Länge für das Körbchen ist bei mir knapp 20 cm breit geworden.
Die Stoffkörbchen – übrigens aus Kvadratstoff genäht – habe sechs Außenfächer
Als tollen Kontrast und praktische Unterbringungsmöglichkeiten für Pinsel, Stifte, Häkelnadeln etc. habe ich einen doppelt gelegten, roten, wasserabweisenden  Stoff eingenäht und Längsnähte als Unterteilungen eingefügt. Dieser rote Stoff wiederholt sich noch mal im Inneren der Körbchen. So kann man kleinere Flecken schnell mal rauswischen.
Toller Kontrast: die Utensilos sind von innen mit abwaschbarem Stoff ausgekleidet

Und jetzt fragt Ihr Euch sicherlich, woher ich diese traumhaft schönen Stoffe habe, oder? Habt Ihr gesehen, dass der blaue Stoff eine bezaubernde Stickerei hat? Der bestickte Stoff ist übrigens beidseitig verwendbar!
Die Stoffe wurden mir freundlicherweise von der Firma Kvadrat zur Verfügung gestellt. Einen ausführlichen Bericht über die fantastischen Textilien dieser Firma gibt es übrigens demnächst, weil ich mich in ihrem Showroom umsehen durfte – ...der Wahnsinn...., seid gespannt!

Der rote Stoff: Highfield
Der blaue Stoff mit Stickerei: Tambourine Hallingdal

Und hier kommt noch mal die komplette Anleitung zum Ausdrucken:

Kommentare:

  1. Total schöne Idee.
    Ich habe keine Kleinkinder, Chaos verbreiten kann ich aber leider selbst verdammt gut...
    Seit ich mit dem Nähen angefangen habe, habe ich schon mehrfach festgestellt, wie praktisch kleine Aufbewahrungsmöglichkeiten für Knöpfe, Reißverschlüsse und und und wären.
    Und meine große Strickkiste sieht zwar toll aus - das vergisst man aber wenn man darin nach einer bestimmten Nadel sucht...
    Die Idee muss ich mir auf jeden Fall mal merken.
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie, herzlichen Dank für Deine nette Nachricht :-) LG Vanessa

      Löschen
  2. Sehr schön und kreativ!
    Herzlichen Dank!

    Liebe Grüße!

    Frédérique '(fredo.vdl@free.fr)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow